Leichter schlafen mit dem richtigen Speisen

Nahrung und Flüssigkeiten, welche am Abend eingenommen werden beeinflussen Ihren Schlaf. Verwöhnen Sie Ihren Schlaf mit ausgewählten Zutaten und achten Sie auf die Zubereitung. Hier folgen einige Tipps zum leichter Schlafen mit den richtigen Speisen und Getränken.

1. Auf das richtige Essen kommt es an.

Mit einem vollen Bauch lässt es sich schlechter Schlafen. Magen und Darm sollten nicht während des Schlafes mit der Verdauung beschäftigt sein. An einen ruhigen und tiefen Schlaf ist bei vollem Magen nicht zu denken. Idealerweise sollten Sie die letzte Mahlzeit drei Stunden vor dem Zubettgehen zu sich nehmen. Kommen Sie dennoch manchmal später zum Essen, so achten Sie darauf, nur kleine Portionen und leicht verdauliche Speisen zu essen. Dazu eignen sich beispielsweise Reis, Kartoffeln, Gemüse und Fisch. Kochen Sie möglichst fettarm (Dünsten, Dämpfen, Kochen oder Grillen) und vermeiden Sie fettreiche und ballaststoffreiche Lebensmittel. Leichter schlafen, oft genügen schon kleine Änderungen im Essverhalten.

2. Die Wirkung der Getränke.

Schwarz-, Grüntee, Kaffee oder andere koffeinhaltige Getränke sind ab dem späteren Nachmittag zu vermeiden. Das Schlafhormon Adenosin wird durch die Einnahme von Koffein blockiert. Verzichten Sie auf den Konsum von Alkohol, einige Stunden vor dem Schlaf. Auch wenn Alkohol in manchen Fällen zu einem schnelleren Einschlafen führt, kommt es häufig zu Wachzuständen und Schnarchen während der Nacht. Des Schlafes Freunde sind Kräutertees, besonders schlaffördernde und entspannende Kräuter. Dazu gehören Baldrianwurzeln, Melisse oder Hopfen. Auch die berühmte warme Milch mit Honig kann Wunder wirken. Das in der Milch enthaltene Trytophan verwandelt sich im Gehirn zu Serotonin und der Honig sorgt für einen schnellen Transport des Eiweißbausteins. Körper und Geist können sich leichter entspannen und werden schläfrig.

Leichter Schlafen mit den richtigen Speisen
Leichter schlafen